DSC_0562_small.jpg

Die Digitalisierung der Landwirtschaft schreitet unaufhaltsam voran – das nützt nicht nur den Landwirten, sondern auch der Natur. © Francisco Josephinum

Firmenmitteilung

Digitalisierung und Precision Farming: Themen, die die Forschung bewegen

Ein Artikel von Agrartechnik | 14.10.2019 - 08:57

In Kürze findet wieder die Agritechnica in Hannover statt. Dabei werden eine Vielzahl neuer technischer Entwicklungen insbesondere im Bereich der Digitalisierung vorgestellt. Neue Sensoren, bessere Einstellmöglichkeiten, präziseres Arbeiten und umfangreiche Dokumentationsmöglichkeiten sollen die Landwirtschaft in einer effizienten und nachhaltigen Arbeitsweise unterstützen. 

Josephinum Research

Damit die neuen Produkte auch wirklich einen Nutzen schaffen, ist viel Wissen erforderlich. Präzise Forschungsarbeit, umfangreiche Entwicklungstätigkeit und umfassendes Wissen in der Anwendung bauen aufeinander auf. Das Zusammenspiel verschiedener Wissensgebiete wie Maschinenbau, Mechatronik, Informatik, vor allem aber fundiertes agrarisches Wissen ist dabei wichtigste Voraussetzung. Die HBLFA Francisco Josephinum mit der eigenen Forschungseinrichtung Josephinum Research in Wieselburg bietet genau diese Kompetenzen. 
Hochqualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verfügen über das notwendige theoretische Fachwissen, aber auch über umfassende praktische Erfahrungen in der Versuchstechnik. Professionelle Messtechnik, Methoden der Bildverarbeitung, Datenverarbeitung und -analyse stehen für eine anwendungsorientierte Forschungstätigkeit zur Verfügung. Damit können neue Aufgabenstellungen, wie verfahrenstechnische Fragen, Effizienzbewertungen, neue Sensortechnologien bis hin zur Robotik untersucht und bearbeitet werden. 
Innovative Forschung für eine innovative Landwirtschaft!

HBLFA Francisco Josephinum

  • Web: www.josephinum.at/blt
  • Mail: blt@josephinum.at / research@josephinum.at
  • Rottenhauser Straße 1 
    3250 Wieselburg