Wieselburger-Messe.jpg

© Wieselburger Messe

Coronavirus

Wieselburger Messe auf 2021 verschoben

Ein Artikel von Agrartechnik | 20.04.2020 - 12:30

Gleich zwei Großveranstaltungen in Wieselburg (NÖ) können heuer nicht stattfinden: die Wieselburger Messe und das Volksfest. Mangels geeigneter Ersatztermine bleibt der Messe Wieselburg GmbH als Veranstalter nur eine Verschiebung auf 2021. Insofern wird die Wieselburger Messe vom 22. bis 25. April und das Volksfest vom 30. Juni bis 4. Juli stattfinden.
Mit der Verschiebung ist laut Wieselburger Messe ein wirtschaftlicher Schaden für den Veranstalter in Millionenhöhe wie auch für die Aussteller, Schausteller, Gastronomiebetriebe und insgesamt die Hotellerie und Gastronomie der Region verbunden.
Messedirektor Werner Roher: „Wir versuchen den Schaden mit Kurzarbeit und generellen Sparmaßnahmen in Grenzen zu halten und hoffen natürlich auch auf Unterstützung aus dem Corona-Hilfs-Fonds, um diese schwierige Phase zu überstehen. Wir rechnen damit, ab September wieder einen halbwegs geregelten Veranstaltungsbetrieb aufnehmen zu können.“