Versicherung

Betriebshaftpflichtversicherung für Hersteller, Händler und Werkstätten

Ein Artikel von Karl Sallaberger und Lukas Erhardt | 27.08.2020 - 07:00
web20161027_1355.jpg

Karl Sallaberger und Lukas Erhardt, GF Sallaberger & Partner GmbH © Sallaberger & Partner GmbH

Vorsicht gilt in vielen Bereichen, aber vor allem auch beim Verlassen der Betriebsstätte (z. B. Reparaturarbeiten am Feld). Demnach ist hier der Versicherungsschutz in Gefahr, sofern dies nicht klar dokumentiert ist. Weiters muss der Einschluss für Umweltschäden auch speziell vereinbart sein.

Welche Leistungen erbringt die Betriebshaftpflicht?

  • Prüfung der Haftung
  • Übernahme berechtigter Schadensforderungen
  • Passiver Rechtsschutz – Abwehr unberechtigter und zu hoher Forderungen
  • Versichert sind: Betriebsinhaber, Geschäftsführer, alle Mitarbeiter
  • Versicherte Schäden: Personenschäden, Sachschäden, Vermögensschäden, infolge von Personen- oder Sachschäden
  • Vernünftige Wahl der Versicherungssumme – mindestens 3 bis 5 Mio. Euro
  • Als Eigentümer und Geschäftsführer haften Sie umfassend.

Nur wenige wissen, dass zur Reparatur übernommene Maschinen und Fahrzeuge in die volle Haftung der Reparaturfirma übergehen und somit die Werkstätte für entstandene Beschädigungen und auch Diebstahl haftet. Auch dies sollte in einer gut konzipierten Haftpflichtversicherung ausformuliert werden.

Umweltschäden in der Haftpflichtversicherung 

Umweltschäden entstehen durch verschuldete Verschmutzung von Luft, Boden oder Gewässern. Es gilt festzuhalten, dass auch bei Umweltschäden die Versicherungssumme individuell abzudecken ist – also nicht automatisch in der Gesamtversicherungssumme in der Betriebshaftpflicht inkludiert ist. Beispiel Umweltsachschaden: Aus einer vom Hersteller gelieferten Maschine treten auf dem Betriebsgrundstück des Abnehmers umweltschädliche Stoffe aus und kontaminieren das Grundstück. Dieser Schaden, der durch einen Mangel des vom Erzeuger gelieferten Produktes entsteht, gilt als „Sachschaden durch Umweltstörung“. Solche Schadensfälle können in der Betriebshaftpflicht mitversichert werden.

web0001.jpg

Wichtige Ergänzungen in der Betriebshaftpflicht für Händler, Service und Werkstätten © Agrartechnik Österreich

Optimaler Versicherungsschutz

Die rasant fortschreitende Modernisierung von Fertigungsprozessen und immer komplexere Produktionsverfahren verlangen neben der Absicherung des reinen Betriebsrisikos auch ein erweitertes Produkthaftungsrisiko. Produkthaftung ist mehr als nur das klassische Personen- und Sachschadenrisiko beim Endabnehmer: Sie bedeutet vor allem auch Haftung für Kosten, die fehlerhafte Produkte verursachen und betrifft Schäden, wenn Firmen an andere Firmen liefern oder leisten. Produzenten sind selten nur mehr Einzelteilehersteller, sondern immer öfter auch Zulieferer bzw. Systemlieferanten. Wenn Produkte eingebaut oder montiert werden, können bei Geltendmachung eines Produktfehlers sehr schnell immense Kosten entstehen, die den Betrieb gefährden. Wer übernimmt beispielsweise Ausbaukosten von bereits eingebauten Produkten? Für diese Mangelfolgeschäden haftet der Hersteller. Da es sich bei diesen Kosten um reine Vermögensschäden handelt, werden diese auch Produktvermögensschäden genannt (erweiterte Produkthaftpflichtversicherung). Je länger die Lieferkette, desto höher dieses Risiko, das aber durch moderne Haftpflichtkonzepte abgedeckt werden kann. Auch das Thema Produktrückruf und Produktsicherheit darf angesichts regelmäßiger Produktwarnungen und –rückrufen nicht außer Augen gelassen werden.

Beispiel Produkthaftung bei Aus- und Einbaukosten

Ein Maschinenbauer stellt Bauteile und Werkzeuge für land- und forstwirtschaftliche Maschinen her. Aufgrund eines Materialfehlers müssen die bereits verbauten Teile wieder ausgebaut und vernichtet werden. Diese Aus- und Einbaukosten des Abnehmers können schnell einen Großschaden verursachen und sind nur in der erweiterten Produkthaftpflicht mitversichert. Neben diesen Kosten fallen noch weitere Kosten an, wie z. B. Lohnkosten, Produktionsausfall und eventuell auch ein entgangener Gewinn.

Wir empfehlen die Überprüfung der bestehenden Haftpflichtversicherung, ob diese Erweiterungen inkludiert sind.